Bad Elster feiert Figaro!

11. Chursächsische Mozartwochen vom 14. bis 29. März

veröffentlicht am 11. März 2015 13:39 Uhr

Bad Elster/CVG. Die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster, Sachsens traditionsreiches Staatsbad und eines der ältesten deutschen Moorheilbäder liegt im Dreiländereck zwischen Böhmen, Bayern und Sachsen. Zu Beginn der Saison würdigt Bad Elster traditionell das künstlerische Werk Wolfgang Amadeus Mozarts.

Diese Chursächsischen Mozartwochen finden 2015 in Bad Elster bereits zum 11. Male statt: Vom 14. bis zum 29. März widmet sich deshalb die Kultur- und Festspielstadt mit insgesamt 16 Veranstaltungen einem Programm aus „Mozart und... Figaro!

„Eröffnet werden die diesjährigen Chursächsischen Mozartwochen in Bad Elster am 14. März mit der großen Opernpremiere zu »Figaros Hochzeit« in einer phantasievollen Inszenierung im historischen König Albert Theater“ freut sich GMD Florian Merz, als Intendant der gesamtverantwortlichen Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft bzw. Chefdirigent der Chursächsischen Philharmonie und ergänzt: „Damit setzen wir gemeinsam mit den Landesbühnen Sachsen unseren erfolgreichen Mozartzyklus in Bad Elster fort“. Am darauffolgenden Tag widmet sich das spannende Hamburger Theaterprojekt „Mozart meets Märchen“ mit Klassik, Poesie und Tanztheater an der Schnittstelle von Historie und Zeitgeist dem verspielten Geiste Mozarts.

 

Weitere herausragende Höhepunkte der Mozartwochen im König Albert Theater sind das wortgewandte komödiante Schauspiel „Mozart & Casanova“ des Poetenpacks aus Potsdam (21.03.), eine faszinierende Text-Musik-Collage von Schauspielstar Corinna Harfouch (27.03.) in Anlehnung an die Künstlernovelle „Don Giovanni“ von E.T.A. Hoffmann sowie das virtuose Symphoniekonzert „Credo Frauenkirche“ (28.03.) „Im Zuge des virtuosen Symphoniekonzerts musizieren mittlerweile schon traditionell die Solisten und der Chor der Frauenkirche Dresden gemeinsam mit der Chursächsischen Philharmonie auf historischen Instrumenten der Klassik unter der Gesamtleitung von unserem Ehrenkünstler und Frauenkirchenkantor Matthias Grünert in Bad Elster“ erklärt Merz und fügt hinzu: „Das Konzert in der gleichen Besetzung wiederholen wir auch erneut einen Tag später in der Frauenkirche Dresden. Diese klangvolle Kooperation feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum, weshalb der Esprit unserer Mozartwochen mittlerweile quasi ein fester Bestandteil der Landeshauptstadt geworden ist...“

Abgerundet werden die 11. Chursächsischen Mozartwochen in Bad Elster mit dem Serenadenkonzert „Eine kleine Nachtmusik“ in historischen Kostümen und Kerzenschein (20.03.), einem spritzigen Operettenabend „Im weißen Rössl“ (22.03.), einem Big-Band-Konzert der Brass Band des Julius-Mosen-Gymnasiums Oelsnitz/V. (26.03.) sowie einem Liederabend mit Michéle Rödel (24.03.) und Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie. Beendet wird dieses abwechslungsreiche Mozart-Festival in Bad Elster mit einer phantasievollen „Zauberflöte für Kinder“ als heiteres Kindermusical für die ganze Familie (29.03.).

Die Kombination der Angebote macht dabei den besonderen Reiz Bad Elsters aus. Heute eine Frühlingswanderung durch eine der reizvollsten Naturgegenden Sachsens, morgen die große Welt der Oper im König Albert Theater und danach Entspannung pur mit den hervorragenden Erholungs- und Wohlfühlangeboten im Albert Bad - so erholen sich Körper und Geist auf anspruchsvolle Weise. Die sächsische Kultur- und Festspielstadt ist somit zu jeder Jahreszeit ein lohnenswertes Reiseziel. Alle Infos zu Ihrem Aufenthalt, den gesamten Spielplan und Tickets erhalten Sie in der Touristinformation Bad Elster im Kgl. Kurhaus, unter 037437/ 53 900 oder touristinfo@badelster.de bzw. unter www.badelster.de

Das Gesamtprogramm online: chursaechsische.de/de/veranstaltungen/festivals/chursaechsische-mozartwochen.html