Bad Elster wünscht: Alles Gute Pjotr!

Tschaikowsky-Tage ehren im Mai und November 2015 den Weltkomponisten

veröffentlicht am 24. April 2015 14:19 Uhr

Bad Elster/CVG. Am 7. Mai 2015 wäre Peter Iljitsch Tschaikowsky 175 Jahre alt geworden: Aus diesem Grund feiert die Musikwelt den großen Weltkomponisten und sein umfangreiches und lebendiges Œvre. Auch die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster widmet sich 2015 diesem Jubiläum mit besonderen Tschaikowsky-Tagen rund um seinen Geburts- und Todestag, um diesen wichtigen Vertreter der Romantik zu ehren.

Die ersten Tschaikowsky-Tage finden in Bad Elster vom 4. bis zum 7. Mai statt. Neben einem festlichen Klavierabend im Kerzenschein (04.05.), einem Konzert der Wolga Kosaken (05.05.) und einer Bild- und Musikromanze über die Heimat Tschaikowskys (06.05.) wird als Höhepunkt ein Festkonzert an seinem 175. Geburtstag den Komponisten musikalisch feiern. Bei diesem Festkonzert im Königlichen Kurhaus Bad Elsters widmen sich die Chursächsischen Streichersolisten ganz dem unsterblichen Klang des Jubilars und präsentieren mit seinem Zyklus „Die Jahreszeiten“, der Suite aus dem Kinderalbum op. 39, dem anmutigen Walzer aus seinem Welterfolgsballett „Dornröschen“ u.v.m. eine feierliche Geburtstagsauswahl, die dem großen Komponisten alle Ehre macht.

Die zweiten Tschaikowsky-Tage der Kultur- und Festspielstadt finden dann vom 5. bis 8. November statt. „Höhepunkt unseres Tschaikowsky-Jahres in Bad Elster ist dann das große Gedenkkonzert im König Albert Theater Bad Elster am 6. November, seinem 122. Todestag“ erklärt GMD Florian Merz, als Intendant der Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft und Chefdirigent der Chursächsischen Philharmonie. Im Zuge dieses Konzertes wird die hier ansässige Philharmonie gemeinsam mit dem Karlsbader Sinfonieorchester als EUCHESTRA EGRENSIS musizieren. Aufgeführt werden dabei neben seiner sinfonischen Dichtung „Fatum“ unter anderem das berühmte Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 in Es-Dur und seine Sinfonie Nr. 6 in h-Moll, auch bekannt unter dem Beinamen „Pathétique“. „Ganz besonders freue ich mich, dass wir beim 3. Klavierkonzert des großen Komponisten die internationale Preisträgerin und renommierte Tschaikowsky-Interpretin Sofja Gülbadamova aus Russland in Bad Elster begleiten dürfen“ schwärmt Merz und ergänzt „Bereits einen Tag vorher werden wir mit diesem Konzert auch in Karlsbad gastieren und so erneut eine klangvolle Brücke innerhalb der europäischen Bäderregion schlagen.“

Abgerundet wird das Tschaikowsky-Programm im König Albert Theater Bad Elster mit einer musikalischen Lesung von Esther Schweins und Hanns Zischler (08.11.) bevor am Nikolaustag ein anmutiger Märchenball mit den schönsten Auszügen der weltberühmten Ballette „Schwanensee“, „Dornröschen“ und „Nussknacker“ das Tschaikowsky-Jahr 2015 in Bad Elster tänzerisch beendet. Alle Infos zum Aufenthalt, Spielpläne und Tickets gibt es täglich in der Touristinformation Bad Elster unter 037437/ 53 900 oder www.chursaechsische.de.

Das Tschaikowsky-Jahr in Bad Elster:
http://chursaechsische.de/de/veranstaltungen/events-feste/tschaikowsky-tage.html