20. Chursächsische Festspiele: »Die Goldenen Zwanziger«

4. September - 4. Oktober 2020

Die Chursächsischen Festspiele Bad Elster, 2001 durch den damaligen Sächsischen Staatsminister Dr. Thomas de Maizière und GMD Florian Merz ins Leben gerufen, finden 2020 in der 20. Auflage statt. Neben Mitteldeutscher bzw. (Chur-) Sächsischer Kultur verschiedener Genres werden traditionell herausragende Kulturveranstaltungen mit einem passenden kulinarischen, touristischen und gesundheitsorientierten Rahmenprogramm im einmaligen „Königlich Sächsischen“ Ambiente angeboten.

Nach Italien, Spanien, Frankreich, Tschechien, Großbritannien & Commonwealth, Österreich & Schweiz, Skandinavien und Griechenland, Russland, Deutschland sowie den Themenschwerpunkten »Von Orient bis Okzident« (2011), »Entdeckungen América« (2012), »Wege um Wagner & Verdi« (2013), »Theater im Herzen Europas« (2014), »Gedenken & Gedanken« (2015), »Naturgewalten« (2016), »Quellen der Musik« (2017), »Badekultur im Elstertal« (2018) und 350 Jahre »Elsterquell« (2019) feiert die 20. Geburtstagsausgabe nun die Festspielzeit als »Goldene Zwanziger«. Gewissermaßen stehen die Festspiele damit im Kontext der damaligen kulturell-gesellschaftlichen Blütezeit als Mut machendes, bunt-kreatives Sinnbild der Zuversicht beim Einstieg in eine wiederauflebende Dekade der Kunst und Kultur.

Das Festspielprogramm 2020